(Es ist) Mein Leben

Es hat 'ne ganze Weile gedauert, um mir zu überlegen, wie ich die Anforderungen der DSVGO am besten umsetze. Schritt 1 war dabei das Entfernen sämtlicher Analyse-Tools & Datentracker. Diese ganzen Informationen über Besucheranzahl, Altersgruppen, Geschlecht und Herkunft sind zwar manchmal ganz interessant und für große Firmen sicherlich lukrativ, aber es setzt einen auch enorm unter Druck, weil man sich früher oder später viel zu sehr damit beschäftigt den passenden Content zu kreieren, um immer mehr und mehr Besucher anzulocken.

 

Dabei sollte wohl eher Originalität und die Frage: "Was bezwecke ICH mit meiner Arbeit?" im Vordergrund stehen.

 

Tja, was möchte ich denn? An erster Stelle wohl Anerkennung. Likes sind meine Droge. Oder Sterne. Egal. Nach irgendwas bin ich wohl immer süchtig. 😅

 

An zweiter Stelle steht dann Entertainment, würd' ich sagen. Ich möchte amüsieren, provozieren, schockieren, unterhalten und zu Tränen rühren. Ich möchte Gedanken und Emotionen einfangen, sie im digitalen Tintenblut verewigen und auf die Menschen übertragen. Sie sollen sehen, was ich sehe und fühlen, was ich fühle.

 

Und Punkt drei: Ich möchte einfach nur gelesen werden. So wie jeder andere auch, der sein Herzblut der Schriftstellerei gewidmet hat. Ich denke, das ist nachvollziehbar.

 

Aber zurück zur DSVGO. Zusätzlich zum Entfernen der Apps, sind auch alle Widgets verschwunden, die in irgendeiner Weise Benutzer-bezogene Daten gesammelt haben könnten. Weg mit all den Social Plug-Ins und dem umständlichen Eingeben von E-Mail-Adressen. Ab sofort kann man auf meiner Seite völlig anonym bewerten und kommentieren. Wenn man es denn möchte. Ihr wisst ja, Feedback ist wichtig für einen Künstler.

 

Übrig geblieben ist (m)eine Seite ohne überflüssigen Schnickschnack, aber dafür mit persönlicher Note. Nicht zu ordentlich, nicht zu chaotisch. Ohne Masken, ohne Make-Up. Auch wenn ich noch viel zu tun habe, um sie mit meinem Herzblut zu füllen. 😉 Aber wie heißt es so schön: Eile mit Weile.

So, jetzt aber genug der langen Worte und viel Spaß mit dem Gedicht "(Es ist) Mein Leben", ein 3 & 4-hebiger Daktylus mit unterbrochenem Kreuzreim.

 

LG Alex/A

------------------------------

Nicht immer sind gut gemeinte Ratschläge auch wirklich gut, doch richtig nervig wird es, wenn einem alle anderen sagen wollen, was man zu tun und zu lassen hat. Dieses Gedicht ist für all diejenigen, die diesen Leuten einfach mal sagen wollen, dass sie die Klappe halten sollen.

 

Alex/A

(Es ist) Mein Leben

3er & 4er Daktylus

unterbr. Kreuzreim

Tue dies, tue das! Lass dies, lass das! Und vergiss nicht... Aaah!!! Haltet endlich euren Mund!!!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Alle Texte dieser Seite unterliegen einem urheberrechtlichem Schutz & dürfen abseits der zur Verfügung gestellten "Teilen"-Funktion nicht ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Autors auf anderen Seiten veröffentlicht werden. Sämtliche Geschichten sind frei erfunden. Jegliche Ähnlichkeit mit verstorbenen oder lebenden Personen, Orten & Ereignissen ist rein zufällig.