· 

Wo kommen wir her?

Wo gehen wir hin? Was ist der Sinn des Lebens? Sind wir die einzigen intelligenten Wesen im Universum? Zumindest gehen wir ja davon aus, dass wir die einzigen Wesen auf der Erde sind, die über ein höheres Bewusstsein verfügen und in der Lage sind Fragen zu stellen. Ich meine mich zumindest zu erinnern, dass ich mal einen Bericht gelesen hätte, in dem von Affen, die die Taubstummensprache erlernt hatte, berichtet wurde, dass diese keine Fragen stellen würden. Aber ist dem wirklich so?

 

Der gute Lars Abel hat einmal versucht sich mit "Mit nichts als meinem Leben" dieser Thematik anzunehmen und seine Gedanken in ein kurzes Gedicht verpackt, das viel Freiraum für Überlegungen lässt und zum Nachdenken anregen möchte. Denn seien wir mal ehrlich: Es wäre doch schon interessant zu erfahren, ob sich die Natur ebenso Gedanken übers Leben macht, wie wir es zuweilen tun, oder?

 

LG Mydaboli

Mit nichts als meinem Leben von Lars Abel

Der Frühling ist erwacht; die Welt erblüht, doch in mir nagen 1000 Fragen. Wie gut hat es da doch die Natur. Aber andererseits, wer weiß schon, worüber Pflanzen & Tiere nachdenken…

Kategorien #Frühling #Nachdenklich #Natur

Impressum | Datenschutz | Sitemap
Alle Texte dieser Seite unterliegen einem urheberrechtlichem Schutz & dürfen abseits der zur Verfügung gestellten "Teilen"-Funktion nicht ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Autors auf anderen Seiten veröffentlicht werden. Sämtliche Geschichten sind frei erfunden. Jegliche Ähnlichkeit mit verstorbenen oder lebenden Personen, Orten & Ereignissen ist rein zufällig.